Without Colors - by [black-wickelschen.myblog.de]
#10

Als Freunde, als menschliche Wesen versuchen wir immer alles so gut zu machen, wie wir es können. Doch die Welt steckt voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen. Und wenn man gerade angefangen hat, sich auszukennen, bewegt sich der Boden unter einem und aufeinmal kippt man einfach um. Wenn man Glück hat, tut man sich dabei nicht viel. Nur eine kleine Verletzung auf die man ein Pflaster kleben kann. Aber es gibt Wunden, die tiefer gehen, als es zunächst den Anscheint hat. Da braucht man mehr als eine schnelle Lösung. Bei manchen Wunden muss man das Pflaster einfach abreißen, man muss Luft an sie lassen und ihnen Zeit geben, damit sie heilen können.
9.6.15 13:39


#9

Ich habe erfahren und festgestellt, dass ich an gewissen Tatsachen oder Erlebnissen nichts ändern kann. Ich kann sie hhinnehmen, wie sie sind. Aus ihnen lernen, aber das Geschehene nicht ungeschehen machen. Ich kann sie verarbeiten, durchdenken, verdrängen, aber ich kann sie nicht vergessen. Es sind jene Erfahrungen, dessen Erinnerung mir in meinem Herzen eine NaNarbe hinterlassen haben. Jene Erfahrungen, die mich prägen, zeichnen und zu dem machen, was ich heute bin. An vielen dieser Erfahrungen hatte ich lange zu kämpfen! Aber es bringt nichts, in der Zeit zu versinken und sich an etwas kaputt zu machen, dass nicht zu ändern ist. Es war nicht immer leicht, den Kopf und vor allem das Herz davon zu überzeugen, aber letztendlich das einzig richtige, um den Weg in Richtung Zukunft problemlos zu gestaltenbund zu gehen. Einen Schritt weiter? Ja, einer von vielen im Leben! Manch einer für den Moment, aber jeder der uns zu dem Menschen macht, der wir heute sind.
8.6.15 21:57


#8

Es gibt eindeutige Unterschiede zwischen dem männlichen und weiblichen Gehirn. Das weibliche Gehirn hat einen größeres Hippocampus, normalerweise haben Frauen deswegen ein besseres Gedächtnis-, und Erinnerungsvermögen. Das männliche Gehirn hat ein größeren Parietalcortex, was sehr nützlich ist wenn man Angriffe abwehren muss. Das männliche Gehirn geht an Herausforderungen anders heran, als das weibliche. Frauen kommunizieren über die Sprache. Sie reden viel, das nennt man Empathie. Männern liegt das nicht so sehr. Das bedeutet nicht, das sie keine Emotionen empfinden können. Ja, sie können über ihre Gefühle sprechen! Es ist nur so, meistens lassen sie es lieber. "Sei ein Mann!" Das sagt man ständig zu ihnen. Was bedeutet das überhaupt? Geht es dabei um Stärke? Vielleicht geht es darum Opfer zu bringen... Geht es dabei ums Gewinnen? Ich glaube es ist viel einfacher! Manchmal ist es gut keine Verantwortung zu übernehmen. Manchmal müssen sie ein ganzer Kerl sein und ihr Ego beiseite zu schieben, eine Niederlage einzugestehen und um von wieder ganz vorne anzufangen.
7.6.15 14:08


#7

Wir denken alle, dass wir irgendwann etwas ganz tolles werden.
Und wir fühlen uns ein klein wenig beraubt, wenn sich unsere Erwartungen nicht erfüllen.
Aber manchmal sind wir unseren Erwartungen weit vorraus.
Das, was man erwartet, verblasst manchmal neben dem, was man nicht erwartet.
Man muss sich schon wundern, warum wir an unsere Erwartungen so festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält.
Aufrecht, ruhig...
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten, ist das, was unser Leben verändert!
2.6.15 12:50


#6

Vielleicht hatte das Schicksal Romeo und Julia tatsächlich für einander bestimmt. Aber nur für eine Weile und dann war ihre Zeit vorbei. Wenn sie das vorher gewusst hätten, dann wäre vielleicht alles in Ordnung gewesen. Alle haben wir schon gesagt:" Wenn ich erwachsen bin, nehm ich mein Schicksal selbst in die Hand." Wir würden nicht zulassen das ein Kerl uns runterzieht. Wir können uns glücklich schätzen, wenn wir je eine solche Leidenschaft mit jemandem erleben können. Und wenn dann würde man für immer zusammen sein! Selbst heute geht es bei der Luebe noch um Entscheidungen. Es geht darum, das Gift und den Dolch weg zulegen und sein eigenes Happy End zu schreiben. Jedenfalls meistens... Doch manchmal, auch wenn man die besten Absichten hat und die richtigen Entscheidungen trifft, siegt das Schicksal trotzdem.
31.5.15 21:58


 [eine Seite weiter]

Titel

Link
Link
Link
Link

Titel

Link
Link
Link
Link

Titel

Link
Link
Link
Link

Titel

Vielleicht etwas Musik, oder mehr Pageseiten, Text, ein Bild oder weg damit.

Titel

Link
Link
Link
Link

Credits

Designed by
Brush by

} Gratis bloggen bei
myblog.de